Navigation



Stadtgespräch

(19.05.2007)

Büchereigeburtstag gefeiert
Vorlesewettbewerb mit Wanderpokalen

Seit einem Jahr verfügt die Grundschule am Hagenberg dank ihres Fördervereins jetzt über eine wunderschöne Schülerbücherei und dieser Geburtstag wurde am 8. Mai von den Schülerinnen und Schülern gefeiert. Sie brachten ihrer Bücherei ein Ständchen! Außerdem hatte das rührige Büchereiteam von vier Müttern um Lehrerin Andrea Rolefs einen schuleigenen Vorlesewettbewerb organisiert, dessen Gewinner vor der SchulÖffentlichkeit bekanntgegeben und ebenfalls gefeiert wurden. Nachdem im Vorfeld zunächst jede der acht Klassen die drei besten Vorleserinnen oder Vorleser aus ihren Reihen ermittelt hatten, gingen die jeweils sechs Kandidaten eines Jahrgangs vor den Jurorinnen des Büchereiteams in die zweite Runde. Während die Erstklässler "nur" einen selbstgewählten Kurztext vorlasen, mussten sich die Größeren zusätzlich an einem für sie fremden Text bewähren. "Dabei haben wir nur ausgezeichnete Leser gehört", lobte Andrea Lorenzetti vom Schulelternrat. "Uns ist die Entscheidung in vielen Fällen nicht leicht gefallen, weil wirklich alle so gut vorgelesen haben", bestätigte auch Referendarin Daphne Groneick. Dass das Lob wirklich berechtigt war, unterstrich Andrea Rolefs, Klassenlehrerein in der 4a, die wie alle anderen Deutsch- respektive Klassenlehrerinnen einmal die Woche eine besondere Büchereistunde mit ihren Schülerinnen und Schülern verbringt. Dann können die Kinder nach Herzenslust aus dem großen Büchervorrat auswählen, den die evangelische Gemeindebücherei zusätzlich mit vierteljährlich wechselnden Büchern aufstockt und in den einladend gestalteten Leseecken schmökern. Wer dann Feuer gefangen hat, kann das Buch ausleihen und bis zu zwei Wochen zu Hause lesen. "Allein die Vorbereitung auf den Vorlesewettbewerb hat den Kindern einen richtigen Motivationsschub gegeben", berichtet die Lehrerin, "selbst diejenigen, die sonst nicht so gerne lesen, haben gezeigt, was sie können." Bester Vorleser im Jahrgang 1 ist Jan Nikolov, im Jahrgang 2 setzte sich Elena Tietz gegen ihre Konkurrenz durch, in den 3. Klassen wurde Jana Marie Fries als beste Vorleserin ermittelt und im Jahrgang 4 Nele ter Veen. Die vier Sieger ebenso wie die anderen 20 "Super-Vorleser" wurden von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern herzlich beklatscht. Vier neue Wanderpokale, je einer pro Jahrgang, werden mit den Konterfeis der Sieger/innen versehen und in einer Vitrine in der Schulbücherei ausgestellt. Zumindest drei von ihnen werden dann in einem Jahr ihren Titel verteidigen können.

Alle Schülerinnen und Schüler hatten sich zur Bekanntgabe der Gewinner im Foyer versammelt. Hier werden die sechs besten Vorleser der Klassen 4 beglückwünscht: Aurelia Bröskamp, Linda Heuer, Christina Hülsmann, Daniel Placke, Janis Sprengelmeier und Nele ter Veen.

Offizielles Bücherei-Geburtstagsfoto: Die Sieger im Vorlesewettbewerb (vorne, v.r.); Jan Nikolov, Elena Tietz, Jana Marie Fries und Nele ter Veen. Das Büchereiteam (hinten, v.r.): Andrea Rolefs, Daphne Groneick, Claudia Wehebrink, Andrea Lorenzetti, Martina Rogner und Daniele ter Veen.

Stadtgespräch Logo

Schullogo

Schullogo

Mehr...