Navigation



Sonstiges

(14.07.2007)

Sommerfest der 1a war 1a!
Das Sommerfest der Klasse 1a am 14. Juli 2007 war ein voller Erfolg. Vor allem Petrus meinte es mit den Nocherstklässlern sehr gut. Zunächst gab es das im Vorfeld angekündigte Fußballspiel der Mütter gegen die Kinder. Die hoch motivierten Mütter - im übrigen sehr gut vorbereitet - machten ihren Töchtern und Söhnen von Anfang klar, dass sie nicht als Verlierer vom Platz gehen wollten. Ihre 1:0 Führung nach 5 Minuten war somit dem Spielverlauf absolut entsprechend. Doch jetzt legten die Schützlinge von Frau Michalski den Turbo ein. Schließlich stand die Ehre auf dem Spiel. Die Kinder schafften noch vor dem Seitenwechsel zwei Tore - letztlich der verdiente Lohn für einen ebenfalls ausgeprägten Siegeswillen. Der Pausenpfiff wurde insbesondere von den Müttern herbeigesehnt. Die Väter, die das Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen aus sicherer Entfernung von ihren bequemen Sitzplätzen begutachteten, waren angetan von der mannschaftlichen Geschlossenheit ihrer Sprösslinge. Alle Jungs und Mädchen aus der 1a - teilweise unterstützt von Geschwistern - traten als eine verschworene Gemeinschaft auf. In der zweiten Halbzeit ließen die Kinder auch nichts mehr anbrennen und gewannen am Ende verdient mit 4:1.
An dieser Stelle noch ein Wort zum Schiedsrichter. Im offiziellen Schiedsrichterbeobachtungsbericht des Deutschen Fußballverbandes heißt es wortwörtlich: "Man kann sich des Eindrucks nicht ganz erwehren, dass der Schiedsrichter eine gewisse Sympathie für die Kinder hegte - insgesamt aber eine überzeugende und tadellose Leistung des Unparteiischen". Nach dem Spiel hatten die Mütter trotz der Niederlage den Kaffee noch nicht auf. Ganz im Gegenteil - sie hatten sich ihn redlich verdient!
Und für die Kinder kam noch der Clou des Nachmittags. Herr Michalski (an dieser Stelle nochmals danke!) baute nämlich eine Wasserrutsche auf, die nach offiziellen Zählungen 235.787mal in Anspruch genommen wurde. Am Abend wurde noch gegrillt und gegen 20 Uhr ging ein sehr kurzweiliger Nachmittag zu Ende. Einheitlicher Tenor dürfte gewesen sein: "Das Sommerfest der 1a war 1a!"
(Thomas Buschmeyer)

Schullogo

Schullogo