Navigation



Neue Osnabrücker Zeitung

(29.09.2010)

Zitronen für Falschparker
Grundschule am Hagenberg: Aktion soll Sicherheit erhöhen

sp Bad Iburg. Gestern Morgen verteilten die Klassensprecher der 3. und 4. Klassen vor der Grundschule am Hagenberg Zitronen an Falschparker.
In der kleinen Straße herrscht jeden Morgen und jeden Mittag Ausnahmezustand, denn die vielen Eltern, die ihren Nachwuchs zur Schule bringen oder ihn abholen wollen, finden vor der Schule keinen Parkplatz. Dazu kommen dann auch noch die Eltern, die ihre Kinder in den benachbarten DRK-Kindergarten bringen wollen. Da geht es morgens und mittags zu wie zur Hauptverkehrszeit auf dem Osnabrücker Neumarkt. Für die Kinder bedeutet das, Slalom gehen um die Autos herum, um das Schulgebäude zu erreichen.
Dabei ist das Problem nicht nur hier, sondern an allen Schulen und Kindergärten in Bad Iburg selbst gemacht. Meinen doch viele Eltern, dass sie es ihren Kindern nicht zumuten können, bei Regen zur Schule zu laufen. Daher haben sich Elternrat, Lehrer und Kindergartenleitung zusammengetan und in einem Brief an die Eltern appelliert: „Schicken Sie Ihre Kinder zu Fuß oder ab dem 3. Schuljahr mit dem Fahrrad zur Schule.“ Zusammen mit anderen Kindern aus der Nachbarschaft zur Schule zu gehen sei nicht nur gut für das freundschaftliche Miteinander, sondern auch durchaus zumutbar. Ganz abgesehen davon, dass die Kinder im Straßenverkehr eine eigene Kompetenz entwickeln können und sich dort viel sicherer und umsichtiger bewegen.
Um diesem Wunsch Nachdruck zu verleihen, hat die Schule das Ordnungsamt und die Polizei gebeten, in Zukunft häufiger zu kontrollieren. Und damit die Feuerwehrzufahrt nicht mehr regelmäßig zugeparkt wird, wurde dort eine zweite Reihe Absperrpfosten angebracht. Nicht hübsch, aber offensichtlich notwendig, um die Sicherheit der Schüler zu gewährleisten.


Die sauren Zitronen, die so mancher Autofahrer gestern mit mahnenden Worten von den Kindern überreicht bekam, haben zumindest einen Denkanstoß gegeben. Eine Aktion, die vom örtlichen Polizeibeamten Thomas Schöne und Ordnungsamtsleiterin Barbara Götting genauso begrüßt wurde wie von der Verkehrswacht.

Foto: Pohlmann

 

Schullogo

Schullogo