Navigation



Neue Osnabrücker Zeitung

(08.06.2009)

Jugend im Vordergrund
Grundschule am Hagenberg feierte ihr 50-jähriges Bestehen

sp BAD IBURG. Beim runden Schuljubiläum der Grundschule am Hagenberg standen am Samstag nicht nur die Grundschüler im Vordergrund, sondern vor allem auch die neue Schulpartnerschaft mit einer Grundschule im Senegal.
Initiiert durch Schulleiterin Steffi Baalmann und den Vorsitzenden Osnabrück-Land des Niedersächsischen Fußballverbandes, Helmut Buschmeyer, dessen Enkel die Hagenbergschule besuchen, fiel mit den Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Schule auch der Startschuss für die Partnerschaft. Offiziell bestätigt wurde das durch den stellvertretenden Botschafter Senegals, Abdou Aziz Ndiaye, der extra für diesen Anlass nach Bad Iburg gekommen war.
In Zukunft halten die Iburger Grundschüler Kontakt per Brief und E-Mail zu ihren jungen Kollegen im Süden Senegals in Kaolack im Stadtteil Bongre. Für beide Seiten etwas Neues und sehr Spannendes, denn damit öffnet sich schon für die jungen Bad Iburger und Senegalesen der Horizont für andere Kulturen etwas weiter. Für die Abgesandten Senegals war der Besuch in Bad Iburg selbst schon eine neue Erfahrung, kannten sie doch bisher eigentlich nur Berlin und dessen Umgebung. Mit viel Freude erlebten sie die frühlichen Kinder, die zeigten, was sie für diesen besonderen Tag einstudiert hatten. Zudem lernten sie die vielen Ehrengäste kennen, die genauso stolz auf die Grundschule sind wie die Lehrer und Eltern. Aber sie bewunderten auch, was mithilfe des Fördervereins in den letzten Jahren alles auf die Beine gestellt wurde, um eine angenehme Lernumgebung zu schaffen. Dazu gab es von Bürgermeister Drago Jurak auch noch einen Gedenkstein überreicht. Dessen Inschrift sei heute noch so aktuell wie damals: „Eine wohlerzogene Jugend ist der Reichtum einer Gemeinde."


Feier
Ehrengäste und Eltern feierten Samstag gemeinsam mit den Kindern das Jubiläum der
Grundschule am Hagenberg. Foto:Hermann Pentermann

Schullogo

Schullogo