Navigation



Neue Osnabrücker Zeitung

(29.05.2007)

Foto: Susanne Pohlmann

Auch das Team Sams, bestehend aus Erst- und Zweitklässlern, nahm die Herausfor- derung an, beim Gruppenskilaufen Koor- dination und Teamgeist zu beweisen.

 

sp BAD IBURG. Von wegen "Lesen ist out". Seit die Grundschule Hagenberg vor einem Jahr ihre Bibliothek eröffnet hat, haben die Schüler so richtig Lust am Lesen bekommen. Für noch mehr Lesestoff sind sie sogar bereit, sich sportlich zu verausgaben. "Pesen, um zu lesen" lautete das Motto des Sponsorenlaufs, den die Grundschüler im Rahmen ihres Sport- und Spielfestes absolvierten.
Mit dem erlaufenen Geld sollen neue Bücher angeschafft werden, denn die rund 200 Schüler leihen so fleißig aus, dass sie nie genug Nachschub an Lesestoff bekommen können. Gleichzeitig bekam die Bibliothek endlich auch einen schönen Namen. Jede Menge Vorschläge hatten die Schüler eingereicht und dann abgestimmt.
Gewonnen haben Julian Koch und Nils Wientke aus der Klasse 4 B mit ihrem Vorschlag "Leseparadies".
Die Bibliothek, die mithilfe eines ungewähnlich engagierten Förderkreises vor einem Jahr ihrer Bestimmung übergeben wurde, hat viel bewirkt in der Grundschule. "Selbst Kinder, die sich bisher nicht für Bücher begeistern konnten, haben ihre Leselust entdeckt", freut sich Schulleiterin Stefanie Baalmann. Sie führt den Erfolg nicht zuletzt darauf zurück, dass jede Klasse einmal wöchentlich eine Büchereistunde auf dem Stundenplan hat.
Kein Kind wollte beim Sponsorenlauf fehlen, um seiner Bibliothek neue Bücher zu spendieren. So gaben sie beim Sport- und Spielfest an den verschiedenen Stationen und beim Rundenlaufen alles. Logisch, dass sie ihre Teams nach Büchern benannt hatten: Pippi, Wilde Hühner, Wilde Kerle, Harry Potter oder Sams. Mithilfe der Eltern, die die Stationen mitbetreuten und für Getränke sorgten, wurde es ein Vormittag voller Bewegung für gemütliche Stunden mit einem neuen spannenden Buch.


Schullogo

Schullogo