Navigation



Neue Osnabrücker Zeitung

(04.05.2006)

Eine Schulbücherei wurde in der Hagenberg-Schule mithilfe des Förderkreises der Schule eingerichtet.
Foto: Susanne Pohlmann

Lektüre im Himmelbett
Hagenberg-Schule begeistert Kinder fürs Lesen

sp BAD IBURG. Lesen ist out? Nicht bei den Schülern der Bad Iburger Grundschule Hagenberg. Schon am ersten Tag stürmten sie mit Begeisterung ihre neue Schulbibliothek. Gemütlich auf Sofas und Kissen sitzend oder sogar auf einem Himmelbett liegend, können die Grundschüler jetzt nach Herzenslust schmökern.
Die Idee war schon vor einiger Zeit geboren, denn eine Mutter, selbst Lehrerin an einer anderen Grundschule, berichtete von dem Erfolg der dort eingerichteten Schulbücherei. Der Förderkreis der Hagenberg-Schule war gleich begeistert von der Idee, aber es waren dann am Ende die engagierten Mütter Andrea Lorenzetti, Daniela Tervin, Martina Rogner und Claudia Wehebrink sowie Lehrerin Andrea Rolefs, die die Sache mit Unterstützung des Förderkreises in die Hand nahmen. Ein Klassenraum wurde mit viel Eigenarbeit der Eltern entsprechend umgebaut, gespendete Möbel aufgearbeitet und am Ende zu dem bereits vorhandenen Bücherbestand noch rund 600 Bücher dazugekauft - und fertig war die wirklich gemütliche Bibliothek.
Finanziert hat man das mit den Einnahmen des letztjährigen Jubiläumsfestes des Förderkreises, mit dem Verkauf von Lesezeichen, die die Schüler vor Weihnachten gebastelt hatten, und mit einer großzügigen Spende der Volksbank Osnabrück.
Klar, dass die Eröffnung eines solchen gemeinsamen Projektes entsprechend zelebriert wurde. SchelKis- Förderverein-Vorsitzender Martin Niebusch freute sich zusammen mit den anderen Eltern über die Begeisterung der Kinder, die den Hauptorganisatorinnen jeweils einen Blumenstrauß als Dank überreichten. Und Niebusch kündigte an, dass man die jetzt rund 700 Bücher im Bestand nach und nach auf 1000 Stück aufstocken will, so dass wirklich alle 200 Grundschüler Lesestoff in der Schulbibliothek finden.
Lust aufs Lesen hatte man den Erst- und Zweitklässlern schon am Morgen gemacht, mit dem Besuch der Märchenerzählerin Elke Dießner. Da fiel es keinem schwer, still zu sitzen und gespannt zuzuhören. Die älteren Schüler hatten schon im Vorfeld an einem schulinternen Vorlesewettbewerb teilgenommen Und es winkten Buchpreise für die Gewinner.

Lesen ist eben alles andere als unmodern, zumindest ab sofort in der Grundschule Hagenberg.


Schullogo

Schullogo