Navigation



Große Laga, kleine Tiere

(31.05.2018)

(Südkreiskurier)

Ungewöhnliche Projektwoche der Grundschule am Hagenberg

Ameisen klettern nicht auf Bäume. Oder doch? Und wenn ja: Was tun sie nur dort oben? Die Schüler der Bad Iburger Grundschule am Hagenberg kennen die Antwort. Sie spürten in ihrer Projektwoche den kleinen Bewohnern des Laga-Geländes nach.

Im Wald bot Diplom-Biologe Josef Gebbe den Kindern Einblick in einen Ameisenhaufen.

rop Bad Iburg. Eine Projektwoche zur Zeit der Landesgartenschau? Derartige Gelegenheiten wollen genutzt werden. Gemeinsam mit dem Lernstandort Noller Schlucht verlegte die Schule daher ihre Projektwoche kurzerhand ins Grüne. „Große Laga - kleine Tiere, kleine Tiere - große Wirkung“ lautete das Thema, mit dem sich alle Klassen vier Tage lang beschäftigten. Jeweils ein Tag führte sie dabei auch auf das Gelände der Laga und ins „Grüne Klassenzimmer“. Dort bringt der Lernstandort Noller Schlucht während der gesamten Laga-Zeit Klassen und Gruppen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten die Natur näher. Und die hält so manche Überraschung bereit. Im Leben der Ameisen etwa. Denn die klettern tatsächlich auf die Iburger Bäume. „Vielleicht wollen sie mit dem Fernglas den Baumwipfelpfad betrachten“, regte Diplom-Biologe Josef Gebbe, Leiter der Umweltbildung im Lernstandort, humorvoll an. Doch die Kinder wussten es besser: „Da oben leben ganz kleine Tiere.“ Und diese Tierchen, die Blattläuse, werden von den Ameisen fachgerecht gemolken.

Doch die Schüler richteten ihren Blick nicht nur in die Höhe, sondern auch auf die Laubstreu zu ihren Füßen. Denn die steckt voller Leben, das für das biologische Gleichgewicht im Wald unverzichtbar ist. Berührungsängste kannten die Kinder dabei nicht: Sie ließen ganz entspannt den Weberknecht über ihre Hand spazieren und sammelten vorsichtig Tausendfüßler, Asseln und Larven in einen Behälter.

Die kleinsten Waldbewohner betrachteten sie anschließend unter den Mikroskopen, die das Team des Lernstandortes mit in den Wald brachte. Und natürlich wurden die Tierchen anschließend wieder in die Freiheit entlassen.

Die kleinen Waldbewohner betrachteten die Schüler durchs Mikroskop. Fotos: Petra Ropers

Die Exkursion auf der Laga bildete unterdessen nur einen Teil des umfangreichen Programms zur Projektwoche: Die Schüler gestalteten Themenplakate, bastelten Lapbooks über den Wald und fertigten Steckbriefe zu Pflanzen und Tieren. Zwischendurch zog sie in der Schule das Formicarium des Lernstandortes in seinen Bann. Denn in dem großen Schaukasten lässt sich das Leben auf und rund um einen Ameisenhaufen einmal ganz aus der Nähe betrachten.

Schullogo

Schullogo

Anschrift

Grundschule am Hagenberg
Arndtstr. 11
49186 Bad Iburg

Tel. 05403 2158

Fax 05403 794683

mail@gsah.de